16. Oktober 2015

Knöpfle-Essen mit Flüchtlingen in der Zunftstube in Schwenningen

Schon längere Zeit hatte Slow Food-Mitglied Marion Eckert-Merkle diese Knöpfleaktion für in VS-Schwenningen untergebrachte Flüchtlinge geplant. Idee war, Neuankömmlinge mit der Schwenninger Spezialität „Knöpfle in der Brühe“ willkommen zu heißen. Dazu hatte Herta Storz in der heimischen Küche aus vier Kilogramm Mehl und 50 Eiern ihre gewohnt köstlichen Knöpfle hergestellt. Auch vier Kilogramm Tafelspitz als Suppeneinlage und reichlich Rinderbrühe waren beim Eintreffen der Flüchtlinge bereits vorbereitet. Zu Gast waren wir in der wunderschönen Zunftstube der Narrenzunft Schwenningen. So konnten wir unseren syrischen Gästen gleich zwei Meilensteine Schwenninger Lebenskultur zeigen: Fasnet und Knöpfle.

20151016 4945n20151016 4938n 

Vereinsmitglieder der Narrenzunft und von Slow Food übernahmen gemeinsam die Bewirtung der 25 syrischen Flüchtlinge, die alle erst vor drei Tagen in Deutschland angekommen und in der Villinger Straße untergebracht waren. Darunter auch zahlreiche Kinder und leider auch Kinder, die auf der Flucht ihre Eltern verloren hatten. Eine syrische Asylantin, die bereits vor sechs Monaten in Deutschland angekommen war, dolmetschte. Die Knöpfle fanden großen Anklang und wir kamen mit dem Nachschöpfen kaum nach. Nur beim Würzen hatten viele unserer Gäste „Nachholbedarf“; der syrische Gaumen scheint etwas mehr Schärfe gewohnt zu sein.

 20151016 4956n20151016 4954n

Zunftmeister Martin Wittner erzählte über das heimische Fasnetbrauchtum mit seinem religiösen Hintergrund und erklärte den Gästen die Masken der Zunft. Martin Strangfeld zeigte mittels zweier Exemplare, wie eine originale Dreibein-Knöpflemaschine aufgebaut ist und wie sie funktioniert.

Es wurde ein wunderschöner Abend mit unseren syrischen Gästen.

   20151016 5567n    Fotos: Jochen Schwillo (4), Gudrun Strangfeld (1) 

Einen Pressebericht zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.                                              


 

Für besseren Service auf dieser Seite verwenden wir Cookies. Beim Fortfahren erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies einverstanden . Mehr Information.

.